© kalligra – Fotolia.com

Zu einem online Casino gehört ein Einzahlungsbonus fix dazu. Was auch kein Wunder ist, stellen doch die Bonusangebote die stärkste Waffe von online Casinos im Kampf gegen reale Spielbanken dar. Wer es geschickt anstellt, kann viel Geld sparen, wenn er die Bonusangebote der online Casinos richtig nutzt. Doch wie funktioniert genau ein Einzahlungsbonus und wie wird dieser durchgeführt? – Ein Bonus ist ungefähr mit einem Rabatt in einem Geschäft vergleichbar. Rabatte sind vollkommen normal und so wie man Rabatte nutzt, sollte man als Spieler auch Bonusse für sich verwenden. Doch im Gegensatz zum Rabatt muss der Bonus in einem online Casino erst einmal erspielt werden, damit er auch ausgezahlt wird. Viele Spieler denken, dass der Bonus sofort auf dem Konto landet, aber das ist leider falsch. Vorher muss genügend Umsatz im Casino erzielt werden, bevor man dann die versprochene Summe erhält. Jeder Bonus muss so oft umgeschlagen werden wie es die Bedingungen im online Casino vorsehen. Da gibt es auch große Unterschiede. Um sich einen Einzahlungsbonus also zu sichern, muss man nicht nur über ein eigenes Konto im online Casino verfügen, sondern zuerst einmal eine Einzahlung vornehmen. Je nach Bonus gibt es einen Mindestbetrag, der eingezahlt werden muss. Hat man diese Zahlung getätigt, beginnt die Erfüllung der Umsatzbedingungen. Und diese sollte man sich genau durchlesen, damit man am Ende der Bedingungen auch den Bonusbetrag erhält.

Auf die Umsatzbedingungen achten

Je nach Bonus können die Umsatzbedingungen variieren. Oft liest man von einem 100 % Einzahlungsbonus, der zum Beispiel zehnmal im Casino umgesetzt werden muss. Zahlt man nun hundert Euro ein, wird der Betrag verdoppelt, also hat der Bonus einen Wert von zweihundert Euro. Wird nun ein zehnfacher Umsatz verlangt, dann muss man vorher einen Umsatz von 2.000 Euro im Casino tätigen, bevor man den Bonus in der Höhe von zweihundert Euro ausbezahlt bekommt. Es gibt auch Bonusse, die vierzigmal umgesetzt werden müssen, daher sollte man sich als Spieler die angegebenen Umsatzbedingungen genau durchlesen. Außerdem muss der Zeitfaktor beachtet werden, – wie viel Zeit hat man um den vorgegebenen Umsatz im Casino zu tätigen? – Meistens hat man unbegrenzt Zeit, dennoch gibt es auch Bonusse, die ein Zeitfenster besitzen und danach ungültig und nicht mehr auszahlbar sind. Weiters sollte man bei einem Einzahlungsbonus achten, welche Spiele man für den Umsatz verwenden darf. Es gibt Casinos, die schließen bestimmte Spiele aus und andere, die dies großzügiger auslegen. Als Spieler sollte man nie naiv sein, was einen Einzahlungsbonus betrifft, – ganz gleich ob Willkommensbonus oder monatlicher Bonus, – der Bonus ist immer mit der getätigten Einzahlung verbunden. Hat man also nicht vor den Umsatz zu erspielen, dann verliert man auch das eingesetzte Geld, denn dieses wird erst mit dem Bonus ausbezahlt. Vorsicht ist also geboten, doch liest man sich alles genau durch, dann kann man sich spielend leicht einen Einzahlungsbonus sichern und zusätzliches Spielgeld vom Casino erhalten.

Dieser Artikel wurde bereit gestellt von www.casino-bonus.de

für weitere Infos Klicken